Digitalisierung

Digital Workspace Blog: Arbeitsplatz 4.0

Digital Workspace Blog Arbeitsplatz 4.0 

Anfang November haben wir Ihnen die unserer Meinung nach besten deutschsprachigen Blogs zum Thema Digital Workspace vorgestellt. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass so viele dieser Blogger sich die Zeit genommen haben uns mehr über ihren Blog zu erzählen und ihre Gedanken zum Thema Digital Workspace mit uns zu teilen. Die einzelnen Links zu den schon geposteten Interviews finden Sie im Hauptartikel. Heute wollen wir Ihnen den Arbeitsplatz 4.0 Blog näher vorstellen.  

 

Der Arbeitsplatz 4.0 Blog wird von United Planet geführt, dem Herstellern der Portalsoftware INTREXX, die Kunden im Digitalisierungsprozess unterstützt. Wie der Name schon verrät, dreht es sich auf dem Blog um alles was mit dem Arbeitsplatz 4.0 zu tun hat, dem Digital Workspace. Gepostet wird regelmäßig einmal in Monat.

 

Manche Artikel enthalten praktische Tipps, die einem Unternehmen bei der Einführung von Komponenten eines Digital Workspace helfen können.  Andere Artikel nehmen das Thema Digitalisierung in verschiedenen Industrien unter due Lupe. Interessant sind die Artikel auf alle Fälle jedes Mal. Herr Ralf Bachmann, Content Marketing & PR-Manager in der Marketingabteilung der United Planet GmbH, hat sich freundlicherweise die Zeit genommen, um unsere Fragen zu beantworten. Viel Spass beim Lesen seines Interviews! 

 

Seit wann haben Sie den Blog? 

Wir haben den Corporate-Blog Arbeitsplatz 4.0“ Ende Dezember 2015 installiert und publizieren seit Januar 2016 den ersten Content.

 

Wer bloggt bei Ihnen? Ein Team, eine Person? 

Der Blog ist bei uns dem Content Marketing Manager unterstellt. Das heißt, dass im Grunde eine Person dafür zuständig ist. Zusätzlich erscheinen nach Absprache Gastartikel diverser Gastautoren, welche sich natürlich ebenfalls in das Gesamtkonzept des Blogs eingliedern sollten. Bei technischen Fragen stehen dem verantwortlichen Content Marketing Manager natürlich andere Teammitglieder wie z.b. Online-Marketing Manager zur Seite. 

 

Um welche Themen dreht es sich auf Ihrem Blog? 

Der Blog umfasst insgesamt vier Hauptthemen: Digitalisierung, Industrie 4.0, Digitale Zusammenarbeit, Modernes Arbeiten 

 

Was ist der meistgelesene Artikel auf Ihrem Blog?

Die beiden erfolgreichsten Artikel nach Klicks sind: 

  1. https://www.arbeitsplatz40.de/desk-sharing-bei-siemens/
  2. https://www.arbeitsplatz40.de/mobile-arbeit-bei-daimler/  

 

Welchen Artikel zum Thema Digital Workspace legen Sie unseren Lesern besonders ans Herz und warum? 

Bei den drei relativ neuen Artikeln haben wir versucht, direkt anwendbare Tipps zu geben, wie Unternehmen Intranets erfolgreich einführen können bzw. welche Fehler vermieden werden können. 

 

 

Warum: Viele Social Intranets & Digital Workplaces scheitern oder verlieren ihren Drive, weil die Digital Workplaces als Projekte im Unternehmen eingeführt werden und dann nach dem Go-Live als beendet gelten (klassisches Projektmanagement). Bei Digital Workplaces und bei Social Intranets beginnt aber oft erst dann die richtige Arbeit. Damit Intranets nicht einschlafen und als gescheitert gelten.

 

Wie können Mitarbeiter motiviert werden, regelmäßig ins Intranet zu gehen bzw. zu schauen und sich dort je nach technischen Möglichkeiten zu beteiligen? Das ist die zentrale Frage. Eine sehr gute Möglichkeit ist der Gamifikation-Ansatz, der in den zwei ersten Artikeln beschrieben wird.

 

Wichtig ist, diesen Gamifikation-Ansatz – trotz Wording nicht als Spielerei oder Freizeit zu sehen, sondern als psychologischer Ansatz, um das „Werkzeug“ Digital Workplace tief im Unternehmen und dem geschäftlichen Alltag der Mitarbeiter zu verankern und damit aus Unternehmenssicht erfolgreich zu machen. Am Ende geht es immer um unternehmerische Kennzahlen. 

 

Was ist laut Ihrer Erfahrung oft der Grund warum bei Firmen die Einführung und Implementierung eines Digital Workspace schiefläuft bzw. worauf sollten Firmen bei dem Thema besonders achten? 

Die Gründe für ein Scheitern sind ganz individuell. Grundsätzlich gilt natürlich, dass jede Firma bei der Auswahl der Software eine Bedarfsanalyse machen muss und die richtige Software auswählen muss. Diese muss flexibel anpassbar und skalierbar sein und sich somit auf das jeweilige Unternehmen anpassen – nicht umgekehrt. 

 

Oft scheitern Digital Workplaces, wenn sie a.) als zusätzliche Software implementiert werden und damit für Mitarbeiter einen Mehraufwand (mehr Arbeit) bedeuten und b.) wenn Digital Workplaces nicht als lebendiger Organismus verstanden werden, die laufend mit neuen und spannenden Inhalten befüllt werden müssen. Last but not least muss c.) ein Digital Workplace immer von der Geschäftsführung nicht nur mitgetragen werden, sondern auch als Top-Projekt gesehen werden (kein Nice-to-have, sondern Umsatzbringer und zentrales Tool zur Effizienzsteigerung). Nur so erhält ein Digital Workplace die Aufmerksamkeit und auch die Gewichtung, die er benötigt um erfolgreich zu sein. 

 

Ein Digital Workplace ist leider kein Selbstläufer, auch wenn das schön wäre. Sobald Mitarbeiter in alte Gewohnheiten zurückfallen, ist ein Digital Workplace bzw. dessen Erfolg gefährdet. Darum ist es auch wichtig immer wieder durch Schulungen oder andere Maßnahmen, die Mitarbeiter zur Nutzung anzuhalten und auch zu unterstützen. 

 

Was ist Ihrer Meinung nach der wichtigste Trend zum Thema Digital Workspace? Worauf sollten Unternehmen vorbereitet sein? 

Usability – auf mehreren Ebenen! Die Mitarbeiter sind durch privat genutzte Apps und Software-Applikationen eine gewisse Usability gewohnt – sowohl am Computer, wie auch mobil. Ein Digital Workplace muss darum nicht nur Zugriff auf alle Dateien und Informationen bieten, sondern auch so designt sein, dass man gerne damit arbeitet. Gleichzeitig muss ein moderner Digital Workplace vollumfänglich mobil genutzt werden können, damit Mitarbeiter auf Terminen oder im Home-Office vollumfänglich in den Informationsfluss eingebunden werden. 

 

Vielen Dank für Ihre Tipps und Empfehlungen, Herr Bachmann! Wir bleiben auf jeden Fall weiterhin treue Leser ihres Blogs und legen unseren Lesern auch ans Herz sich auf Ihrer Seite umzuschauen: Arbeitsplatz 4.0.

 

Arbeitsplatz 4.0 Ralf Bachmann Arbeitsplatz 4.0 

 

Lust auf mehr zum Thema Digital Workspace? Dann können Sie hier weiterlesen: Digital Workspace Artikel

One thought on “Digital Workspace Blog: Arbeitsplatz 4.0 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.